Aktuelle Meldungen

10.11.2018 | Ausbildung Technisch-Medizinische Hilfe

Die gestrige Ausbildung stand unter dem Fokus der technischen- und medizinischen Hilfe von verunglückten Patienten. Dabei mussten die Kräfte in drei Stationen diverse Situationen wie „Person mit Pfählungsverletzung in Baugrube“, „Waldarbeiter mit Amputationsverletzung“ oder einen einfachen „Rollersturz“ abarbeiten. Das Hauptaugenmerk lag neben der technischen Rettung auf der medizinischen Erstversorgung. Hierzu wurde durch die Übungsleitung der „Rettungsdienst“ bewusst erst zu einem späteren Zeitpunkt an die jeweiligen Stationen geschickt. Somit musste mit den Mitteln der Feuerwehr eine adäquate Erstversorgung durchgeführt werden.

Danke an die Notfalldarstellung sowie das BRK Neusäß für die Unterstützung.

18.10.2018 | Leistungsabzeichen nach FwDV 3

Am gestrigen Donnerstag konnte durch zwei Gruppen der Feuerwehr Neusäß erfolgreich die Leistungprüfung nach FwDV 3 abgelegt werden. Unter den prüfenden Augen der Kreisbrandinspektion zeigten die Teilnehmer eine hervorragende Leistung mit keinerlei Fehlerpunkten in einer ausgezeichneten Zeit.

Es wurden von den Teilnehmern zu Beginn Knoten und Stiche gezeigt, ehe bei den höheren Stufen noch die Zusatzaufgaben zu absolvieren waren. Im Anschluss wurde eine Einsatzübung mit der angenommenen Lage „Brand eines Nebengebäues – keine Menschen und Tiere in Gefahr“ abgearbeitet. Als Abschluss der Leistungsprüfung wurde eine Saugleitung zur Wasserentnahme aus einem „offenen Gewässer“, zum Beispiel eines Baches, gekuppelt.  Im Anschluss wurde das diesjährige Leistungsabzeichen mit einem gemeinsamen Essen abgeschlossen.

6.10.2018 | Abschluss MTA-Basismodul 2018

Am vergangenen Samstag fand der Abschluss des MTA-Basismoduls statt. Vier intensive Wochen Ausbildung liegen hinter den 27 Teilnehmern. Am abschließenden Samstag stand neben dem schriftlichen und praktischen Leistungsnachweisen auch eine abschließende Zug-Einsatzübung statt. Im Bauhof der Stadt Neusäß konnten die Teilnehmer hierbei unter einsatzähnlichen Bedingungen unter den Augen ihrer Kommandanten Ihr erlerntes Können zeigen. Im Anschluss fand die Manöverkritik sowie die Ausgabe der Zeugnisse statt. Abgerundet wurde der Vormittag mit einem abschließenden gemeinsamen Mittagessen.

Das Ausbilderteam sagt Danke an alle Ausbilder, Maschinisten, Verletztendarsteller sowie allen, die zum Gelingen des Lehrgangs beigetragen haben und nicht zuletzt den Teilnehmern, die über vier Wochen ordentlich mitgezogen haben.

22.9.2018 | Großeinsatzübung der Stadt Neusäß

Die Großeinsatzübung der Neusäßer Feuerwehren fand am vergangenen Samstag in Hainhofen statt. Als Schadenslage wurde ein Verkehrsunfall angenommen, durch den es in der Folge zu einem Brand in der Hainhofer Kirche gekommen ist. Durch die eingesetzten Feuerwehren der Stadtteile wurden sowohl die technische Hilfeleistung an dem Unfallfahrzeug als auch die Brandbekämpfung an der Kirche parallel vorgenommen. Außerdem mussten zahlreiche Verletzte Personen durch die Einsatzkräfte betreut werden. Die beengten Verhältnisse am Übungsobjekt stellten die Einsatzkräfte vor besondere Herausforderungen, die jedoch problemlos bewältigt wurden. Insgesamt konnten die Neusäßer Feuerwehren wieder einmal ihre große Schlagkraft unter Beweis stellen. Wir bedanken uns bei den Kameraden aus Hainhofen, für die Organisation der Übung

17.9.2018 | Trauer um Ehrenvorstandsvorsitzenden Claus Conradi

Wir trauern um unseren langjährigen treuen Kameraden und Ehrenvorstandsvorsitzenden Claus Conradi. Nach langer, schwerer Krankheit ist er im Alter von 64 Jahren verstorben.

 

Seit dem Jahre 1970 war er aktives Mitglied der Feuerwehr Neusäß. Seine Kameradschaftlichkeit und seine hohe technische Sachkompetenz machten ihn über die Stadtgrenzen hinaus beliebt und geschätzt. Über zwei Jahrzehnte hinweg betreute er die Fahrerausbildung der Maschinisten.  Bei allen wichtigen Fahrzeugneubeschaffungen wirkte er maßgeblich mit und brachte gerne seine hohe Fachkompetenz ein.

 

Ab Januar 1986 war er stellvertretender Vereinsvorstandsvorsitzender und von 1995 bis 2003 wirkte er als 1. Vorstandsvorsitzender der Feuerwehr Neusäß. In diesen Jahren machte er sich insbesondere durch die Organisation des 125-jährigen Vereinsjubiläums und die Durchführung von diversen Ausflügen und Skifahrten sehr verdient.

 

Von einer Ehrenformation und zahlreichen Kameraden der Feuerwehr Neusäß sowie Fahnenabordnungen mehrerer Stadtteilfeuerwehren wurde Claus Conradi am Montag auf seinem letzten Weg begleitet.

 

Wir werden unseren geschätzten Kameraden in bester Erinnerung behalten. Seinen Angehörigen gilt unsere tiefe Anteilnahme.