Unwetterwarnungen

Unwetterwarnungen

Warnlagebericht für Deutschland

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Freitag, 06.12.2019, 11:00 Uhr


Heute gebietsweise windig, an der See und in Hochlagen stürmisch. In der Mitte, später auch im Südosten Gefahr von Glatteisregen.

Entwicklung der WETTER- und WARNLAGE:

Tiefdruckgebiete ziehen heute und in den nächsten Tagen wiederholt vom Atlantik über Nordeuropa ostwärts. Dabei gelangt mit zeitweise lebhafter Strömung milde Meeresluft nach Deutschland. In der Mitte und im Südosten allerdings halten sich bis Samstagfrüh noch Kaltluftreste mit Dauerfrost. Dort besteht Glatteisgefahr!

FROST/GLÄTTE: Anfangs in der Südhälfte noch leichter, in ungünstigen Lagen auch mäßiger Frost. Kommende Nacht besonders in Ostbayern noch mal leichter Frost. NEBEL: In einigen Flussniederungen in der Mitte anfangs noch dichter Nebel mit Sichtweiten unter 150 m. WIND: Heute und in der Nacht zum Samstag im Nordwesten und Westen bis in die Mitte hinein gebietsweise steife Böen 7 Bft aus Südwest. An der See und im Bergland stürmische Böen und Sturmböen 8-9 Bft. In exponierten Kamm- und Gipfellagen schwere Sturmböen und vereinzelt orkanartige Böen 10 bis 11 Bft. GLATTEIS: Heute von Nordwesten sich langsam südostwärts ausbreitender Regen. Dabei zunächst im zentralen und westlichen Mittelgebirgsraum, ab dem Abend auch im Südosten gebietsweise Glatteisgefahr durch gefrierenden Regen.

Nächste Aktualisierung: spätestens Freitag, 06.12.2019, 16:00 Uhr

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Jens Hoffmann

Warnlagebericht für Bayern

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Freitag, 06.12.2019, 10:30 Uhr


Bis Mittag lokal noch frostig und Hochnebel, sonst viel Sonne. Abends und nachts von Nordwesten Regen, teils mit Glatteis! Auf den Bergen stürmisch.

Entwicklung der WETTER- und WARNLAGE:

Bayern liegt zunächst noch unter Hochdruckeinfluss. Die Luftmasse ist in tieferen Lagen kalt und teilweise noch feucht, in höheren Lagen hingegen mild und trocken. Am Abend und der Nacht zum Samstag greift von Nordwesten her ein Frontensystem auf Bayern über. GLATTEIS (UNWETTER): Heute Abend in Unterfranken aufkommender und in der Nacht nach Südosten ausbreitender Regen. Dabei am Abend und in der ersten Nachthälfte im nördlichen Franken vereinzelt, in der zweiten Nachthälfte und Samstagfrüh von der Oberpfalz bis Berchtesgaden gebietsweise gefrierender Regen mit Glatteisbildung! Vor allem in Niederbayern ist diesbezüglich Unwetter sehr wahrscheinlich! FROST/GLÄTTE: Am Abend und in der Nacht zum Samstag in der Osthälfte leichter Frost, örtlich mit Reifglätte. WIND/STURM: In den Kammlagen der östlichen Mittelgebirge und Rhön zunehmend Sturmböen um 75 km/h, ab der kommenden Nacht auf exponierten Gipfeln der Mittelgebirge und Alpen einzelne schwere Sturmböen um 95 km/h. In der Nacht zum Samstag bis Samstagvormittag von Franken bis ins westliche Alpenvorland in freien Lagen einzelne Windböen bis 60 km/h aus Südwest.

Nächste Aktualisierung: spätestens Freitag, 06.12.2019, 14:30 Uhr

Deutscher Wetterdienst, RWB München, Rubach

Hochwasserwarnungen

Letzte Datenaktualisierung: Freitag 06. Dezember 2019, 11:17 Uhr

© Bayerisches Landesamt für Umwelt