22.1.2018 - Mitgliederversammlung 2018 der Feuerwehr Neusäß

Beeindruckende Bilanz ehrenamtlichen Engagements:

 

Die diesjährige Mitgliederversammlung in der Gaststätte am Lohwald ließ die Anwesenden wieder einmal staunen: Die Feuerwehr wurde im vergangenen Jahr zu 254 Einsätzen alarmiert und insgesamt wurden sagenhafte 10792 Stunden ehrenamtliche Arbeit zum Wohle der Neusäßer Bürger geleistet. Das sind um fast 20 Prozent mehr als im Jahr 2016! Der Vorsitzende Robert Schmidt berichtete von einem regen Vereinsleben und Jugendwart Andreas Geirhos von den vielfältigen Tätigkeiten der 25 Mädels und Jungs der Jugendfeuerwehr. Aus dem Munde der Verantwortlichen der Feuerwehr Neusäß  und des Kreisbrandrates Alfred Zinsmeister wurde immer wieder betont, wie wichtig die Modernisierung und der Umbau des Feuerwehrgerätehauses sind. Denn reibungsloses und sicheres Arbeiten einer Feuerwehr dieser Größe kann nur dann funktionieren, wenn die Kommune ihrer Pflicht nachkommt, nicht nur eine Menge an Technik, sondern auch ein zeitgemäßes Gebäude zur Verfügung zu stellen. Bürgermeister Richard Greiner versicherte in seiner von Anerkennung für die Arbeit der Feuerwehr Neusäß geprägten Ansprache, dass im Jahre 2018 das Projekt „Feuerwehrhaus“ nun endlich an Fahrt aufnimmt.

 

Großen Applaus ernteten mehrere Jubilare, die für 25 bzw. 40 jährigen aktiven Dienst ausgezeichnet wurden. Claus Conradi zeigte sich stolz und gerührt, als er für seine Verdienste (unter anderem als erster Vorstand von 1995-2003) zum Ehrenvorstand ernannt wurde.