Aktuelle Meldungen

22.5.2017 | MTA-Abschluss – Stationsausbildung

Am heutigen Montag fand eine weitere Stationsausbildung im Rahmen des MTA-Abschlusslehrgangs statt.

An vier Stationen wurden die Grundlagen von Strahlrohrhandhabung, taktische Ventilation, Selbstrettung sowie Grundlagen der Dekontamination vermittelt.

Gerade das Strahlrohrtraining verlangte den Teilnehmern einiges ab, da diese teilweise zum ersten Mal in dieser Konstellation mit einem Strahlrohr arbeiteten.

 

13.5.2017 | MTA-Abschluss Stationsausbildung

Am vergangenen Samstag stand für die Teilnehmer des MTA-Abschlusslehrgang die erste Samstagsausbildung an. An vier Stationen wurden jeweils zwei THL-Themen sowie zwei Brandbekämpfungsthemen geschult. Der sehr komprimierte Lehrgang beinhaltet vier Abendschulausbildungen sowie zwei Samstagsausbildungen. Am Samstag den 27.05.2017 endet der Lehrgang mit den Abschlussprüfungen und den anschließenden Einsatzübungen.

5.5.2017 | Realbrandausbildung 2017

Im Zuge des Ausbildungsblocks Atemschutz wurde in diesem Jahr wieder eine Realbrandausbildung durchgeführt. Ziel der Ausbildung ist es, den Atemschutzgeräteträgern ein Gefühl für Feuer und Hitze und die Wirkung der Schutzkleidung zu vermitteln.

 

Weiter sollten die Erkenntnisse aus dem vorangegangenen Unterricht „Phänomene, Branddynamik und Verhalten im Brandraum“ in der Praxis demonstriert und verinnerlicht werden.

 

Gerade für die jüngeren Kameraden war dies der erste Kontakt mit „echtem“ Feuer. Da die klassischen Wohnungs- bzw. Zimmerbrände in den letzten Jahren tendenziell rückläufig sind, müssen die Ausbildungen so realitätsnah wie möglich erfolgen, sodass in einer konkreten Einsatzsituation die richtigen Entscheidungen durch die Kolleginnen und Kollegen getroffen werden um schnellstmöglich Menschenleben zu retten und sich selbst nicht in Gefahr zu bringen